Samstag, 20. Oktober 2012

Bei einer guten Büroeinrichtung bleiben Sie bei Stimme

Bei einer guten Büroeinrichtung bleiben Sie bei Stimme

Damit es Ihnen im Büro oder Callcenter die Stimme verschlagen läßt
sind die wichtigsten Faktoren zu beachten um dauerhaft auch Ihr wert-
vollstes Arbeitsmittel für den Service, Verkauf am Telefon gesund zu
halten und damit auch dauerhaft die volle Leistung anzuwenden.

Beachten Sie folgende Themen die wir behandeln und mit einfachen
Verbesserungen Abhilfe schaffen können.

Laute Hintergrundgeräusche können wir mit Akustikwänden, Stellwänden
und Lärmschutzwänden oder auch Wandakustikbildern und Elementen
rezudzieren.

Eine schlechte Raumakustik kann durch unkontrollierte Schallreflektion
zu einenm empfindlichen Schallwahrnehmen führen obwohl es messbar nicht
zu laut ist. Daher sollten harte Wandflächen und Fensterflächen mit den
entsprechenden Produkten versehen werden. Im Fensterbereich können
Schallschutzrollos eingesetzt werden und im Büroarbeitsplatz können
Auftischwände und Lärmschutzelemente eingesetzt werden.

Bei einer hohen Sprechfrequenz sollte besonders auf eine ausreichende
Frischluftzuführung und eine hohe Luftqualität vorhanden sein. Jede
höhere Staubbelastung und trockene Luft durch schlecht gepflegte Böden
oder Klimaanlagen kann zu einer höheren Belastung der Stimmt führen.

Wir empfehlen sehr dringend ein gewisses Sprachtraining, welches auf die
jeweiligen Themenfelder abgestimmt ist - denn nur eine trainierte Stimme
bleibt auf Dauer gesund. Elementar wichtig sind geignete Headsets die
zum einen den Anrufer verständlich übermitteln und die eigene Sprache
zu 100 % dem Kunden überträgt. Dazu empfehlen wir unseren Partern
Karasu von der headsetwelt - www.headsetwelt.de - 040 - 55 28 92 - 0

Die entsprechenden Callcentermöbel sollten in Qualität und Funktionalität
auf dem neusten Stand sein da eine gute Qualtiät mittlerweile im
Büromöbelbereich so günstig geworden ist, dass die Mitarbeiten auf keinen
Fall mehr in Büros arbeiten sollten die an die 80 Jahre erinnern.

Vermeiden Sie häufiges Räuspern und trinken Sie viel Wasser, beachten Sie
Ihre Körperhaltung. Am besten bewegen Sie sich soviel wie möglich, treiben
Sport oder fangen an zum Beispiel Salsa in Wuppertal, Düsseldorf oder Köln
zu tanzen.

Rauchen belastet die Stimme extrem - fangen Sie an zu joggen und Sie
werden von selber aufhören - langsam aber sicher...aus eigener Erfahrung.

Vermeiden Sie Stress, einfach gesagt aber es liegt an Ihnen selber ob Sie
sich stressen lassen.


Fazit :

Aufrecht sitzen, frei atmen ohne Rauch, gähnen für die Entspannung und
stets locker kleiden um eine optimale Bewegungsfreiheit auch bei der
Atmung zu haben.

Gähnen lockert die Muskulatur und schafft Weite im Mundraum / Rachenraum.

Ruhe bewahren - einfach mal den Spruch der Kids ins Gedächtnis rufen.
( Chill mal ! )

Auf keinen Fall gegen den Umgebungslärm ankämpfen - lieber sofort Stock
anrufen, anmailen oder anchatten im Servicechat - wir helfen Ihnen auf
jeden Fall.

Wir wünschen eine erfolgreiche Arbeitswoche.

Andreas Stock ist Ihre Akustikberater.

www.akustikberater.org
Tel. 02053 997 93 95
post@rollster.de










Keine Kommentare:

Kommentar posten