Freitag, 3. Juli 2015

Provider Strato duldet Vertragsbetrug und sitzt Problem einfach auf Kosten des Kunden aus

Was bisher geschah :

Der Provider hat zugelassen, dass der Vertrag mit der Nr. 12409954 ( Inhaber Andreas Stock seit 1999 ) einfach auf  ein anderes  Familienmitglied ( Karl Udo Stock ) übertragen wurde, formal falsch und außerdem nicht rechtmäßig. Ein Protest  von Andreas Stock  hat dazu geführt, dass der Vertrag
2 x zurückübertragen wurde. Nach einer dritten Übertragung ( Ein Fax von Karl Udo Stock, nicht Vertragsinhaber und nie gewesen mit 2 Unterschriften Karl Udo Stock hat bei Strato dafür gereicht )
reagiert Strato nicht mehr auf den Protest von Andreas Stock.

Ein Änderung im Vertrag hätte nur von Andreas Stock in Auftrag gegeben werden können und wäre auch nur mit den Unterschriften von Andreas Stock gültig gewesen.

Ungültige Dokumente für Vertragsübertragung werden einfach von Strato akzeptiert :  Fax von Karl Udo Stock und andere Aktionen um an google accounts zu kommen. ( von google natürlich abgelehnt )

Die Behauptung von Karl Udo Stock, dass Andreas Stock den Vertrag damals in Auftag für Karl Udo Stock bei Strato abgeschlossen hat ist eine Lüge - vielmehr hat Andreas Stock sein Gewerbe schon 1999 angemeldet und für diese Gewerbe überall Vertrag zum hosten von Webseiten für Bürosyteme Stock abgeschlossen.

Seitdem ist der Schaden immens, denn ca. 50- 60 Domains sind weg, Daten sind weg die bei Strato lagen, vielen Verlinkungen unter unzähligen CMS sind zerstört, messenger und Chatdienst  auf ca.
30 Webseiten.  Kataloge als Flipbook wurden bei Strato gehostet. Die Kunden die nun die Kataloge finden können diese nicht mehr benutzen. Heute kam wieder ein Hinweis von unseren Kunden die uns darauf hinweisen.

Hier zum Fall : Entdeckt heute 03.07.2015 - Schaden seit Oktober 2014 : 

www.buerosysteme-stock.de 

Leider nicht mehr in Funktion : Kunde kann im Normalfall den Katalog öffnen und sich die Produkte anschauen - nun nicht mehr - klickt die Seite weg und der Schaden ist entstanden.

So und so ähnlich läuft das auf vielen Seiten und wir  werden fortlaufend berichten was Strato hier angerichtet hat.

Wir verlangen einen Schadensersatz für den Vertrag im 6 stelligen Bereich - mit Sicherheit ist und
wird der Schaden steigen.

Die Umsätze von Bürosysteme Stock haben sich seit 2010 bis 2014 fast um das 20ig fache gesteigert und werden nur aufgrund der Strato - Skandal - Aktion in 2015 um ca.  80 % fallen. ( Schätzung )

Die genauen Zahlen werden zu gegebener Zeit gerichtlich bestätigt und dann wird der Schaden
genau ermittelt werden müssen.

Beispiel : Katalog für Kantinenmöbel auf www.buerosysteme-stock.de - einfach kaputt !

Danke Strato - Ihr seid wirklich das vor dem man nur jeden Gewerbetreibenden warnen muss.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen